English | Deutsch

„Antonio Gramsci Preis für kritische Forschung in der Migrationsgesellschaft“ der Arbeiterkammer Wien und des Center for Migration, Education and Cultural Studies der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

 

Die Arbeiterkammer Wien verleiht jährlich in Kooperation mit dem Center for Migration, Education and Cultural Studies (CMC) der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg den „Antonio Gramsci Preis für kritische Forschung in der Migrationsgesellschaft“. Der Preis wird für hervorragende Dissertationen verliehen, die migrationsgesellschaftliche Verhältnisse mit Bezug auf die Sektoren Erwerbstätigkeit, Einkommens- und Vermögensverteilung, Bildung und/oder Subjektivität als Herrschaftsverhältnisse untersuchen und einen wesentlichen Beitrag zur Weiterentwicklung des direkt oder indirekt an Gramsci anschließenden Denkens der Kritik leisten.

Bewerbungen haben bis zum 30. Juni jeden Jahres zu erfolgen. Sie müssen folgende Unterlagen umfassen: Die Dissertationsschrift, eine Zusammenfassung der Dissertation, Empfehlungen mindestens einer/eines Hochschullehrerin/s über die Dissertation sowie eine Erläuterung der bewerbenden Person, inwiefern die Dissertation preiswürdig ist (nicht länger als zwei Seiten). Das Promotionsverfahren muss abgeschlossen sein, aber der Abschluss darf nicht länger als zwei Jahre zurückliegen.

Die Vergabe des Preises ist nicht an die österreichische Staatsbürgerschaft gebunden.

Die Dissertation muss einen thematischen Bezug zu Österreich aufweisen.

Die Bewerbungen müssen in elektronischer Form an die Arbeiterkammer Wien (gramsci-preis@akwien.at) gesendet werden.

Eine Jury sichtet die eingegangenen Bewerbungen und entscheidet über die Verleihung des „Antonio Gramsci Preis für kritische Forschung in der Migrationsgesellschaft“.

Die Jury besteht aus zwei Mitgliedern der Arbeiterkammer Wien und fünf Universitätsprofessorinnen/Universitätsprofessoren.

Der „Antonio Gramsci Preis für kritische Forschung in der Migrationsgesellschaft" wird mit € 5.000,- (fünftausend) dotiert und von der Arbeiterkammer Wien gestiftet.

Die Überreichung des „Antonio Gramsci Preis für kritische Forschung in der Migrationsgesellschaft“ erfolgt in feierlicher Form durch die Arbeiterkammer Wien und das CMC der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg.